Perkussionsbüchse, Wallbüchse Amberg 1835,  Kal. 22,2 mm
Maus über Bild für Details (Lupe) dann Klicken für Großbild

Perkussionsbüchse, Wallbüchse Amberg 1835, Kal. 22,2 mm

Diverse Hersteller
1221

Die schweren bayerischen Wallbüchsen waren für die Bewaffnung der Festungen bestimmt. Mit ihrer großen Reichweite und präzisen Schussleistung, sollten sie den Beschuss von Zielen ermöglichen, die außerhalb der Reichweite der normalen Handfeuerwaffen lagen. Nachdem 1830 feststellte wurde, dass von den veralteten 800 Wallflinten nur noch einige hundert in einen einigermaßen brauchbaren Zustand waren, wurde beschlossen 200 bis 300 neue Wallbüchsen anfertigen zu lassen. Die neuen Wallbüchsen wurden mit Perkussionsschlossen gefertigt. Die Gesamtlänge der Waffe beträgt 1275 mm, die Lauflänge 908,9 mm, das Gewicht 11,41 kg. Perkussionsschloss mit deutschem Stecher, Herstellersignatur „AMBERG“ und die Jahreszahl. Der Lauf hat eine  Drall-Länge von 1830 mm und das Kaliber hat 22,2 mm.



2.590,00 €
inkl. MwSt.

Perkussionsbüchse, Wallbüchse Amberg 1835, Kal. 22,2 mm